Irina Futterer, offenes Singen, Singkreis, Mantrasingen

Was sind Mantren?

Mantren sind heilsame Worte, die in der Ursprungssprache Sanskrit (einer früher geheim gehaltenen Sprache ) geschrieben sind.

Sie wurden damals nur vom Lehrer zum Schüler weitergegeben. Heute sind sie frei zugänglich und wir können sie verwenden, um uns zu reinigen, aufzuladen. Wir können Mantren auch als Gebet nutzen. Sie können sich aus einzelnen Silben, Worten oder ganzen Texten zusammensetzen.

Während einer Yoga Stunde können Mantren den Geist beruhigen und wirken auf heilsame Weise auf Körper, Geist und Seele ein.

Durch das hören und lauschen oder selbst laut rezitieren und im Geiste wiederholen von Mantren, bekommen wir Zugang zu dessen Essenz.

Schutz für den Geist

Jedes Mantra hat eine bestimmte Schwingung, einen Aspekt  und Wirkung. Zum Beispiel innerer Friede, Mitgefühl, Einheit oder Harmonie.

Dabei werden die Gedanken stiller und manchmal öffnet sich das Herz und es wird ganz warm im Brustraum. 

Mantren sind dem Bhakti Yoga zugeordnet. Yoga der Hingabe, der Liebe zu allem, was ist. Und so singe ich in meinen Yogastunden gelegentlich das ein oder andere Mantra. Sie gehören keiner Religion an. Sie werden für die eigene „Sadhana“, „die Yogapraxis“ verwendet, um sich innerlich zu reinigen und zu befreien. Um sich  mit einer größeren Kraft zu verbinden. Mantren wirken auf der emotionalen Ebene.

Mantren werden in der Regel  3-, 9-, 27- oder 108-mal wiederholt. Sie können durchaus auch mal 20 Minuten rezitiert, also gesprochen, gesungen oder leise im Geiste wiederholt werden. Es gibt keine Anspruch an dich, mit deiner Stimme.

Es ist nur wichtig dass es dir Freude bereitet. Die Wirkung wird spürbar, wenn du dich dafür öffnest und dich darauf einlässt. Ich lade dich dazu herzlich ein.

Om

Bedeutung:
Om ist der Urklang vom Universum. Abwandlungen sind Amen.

Om wird auch A U M ausgesprochen.

Es bedeutet soviel wie Anfang – Mitte – Ende oder

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft.
Verbindung von Körper – Geist und Seele
Zu Beginn und am Ende einer Yogastunde wird das Om 3 x gesungen und stimmt dich damit auf deine Yogapraxis ein und wieder aus.

Om Gam Ganapataye Namah

Bedeutung:
Steht für Schutz und beseitigt Hindernisse auf deinem Weg. Für einen glücklichen Anfang und Neubeginn. Es wird Ganesha zugeordnet, dem Elefantenkopf, der auch als Engelwesen bezeichnet wird. Er bringt Glück und Schutz, räumt mit seinem Rüssel alle Hindernisse aus dem Weg.
Das Mantra wird gern zu Beginn einer Yogastunde gesungen, für einen glücklichen Verlauf der Yogapraxis und der Yogastunde.

Om Tare – Tu Tare – Ture – Soha

Bedeutung:
Es steht für Mitgefühl, Frieden, Liebe und Sanftmut. Wird der grünen Tara zugeordnet und öffnet das Herz und macht innerlich weich und weit.

Das Gayatri Mantra

Om Bhur Bhuvah Swah

Tat Savitur Varenyam

Bhargo Devasya Dhimahi

Dhiyo Yo Nah Prachodayat

Bedeutung:

Es richtet sich an die Sonne und das Licht das in allen Lebewesen, als höchste Form erhalten ist. Es spricht davon dass das Licht durch alle 3 Ebenen, der physischen, feinstofflichen und himmlischen Welt durchdrungen wird um Erleuchtung zu erlangen.

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu

Bedeutung:

Mögen alle Wesen in allen Welten Glück und Frieden erfahren.

Dieses Mantra wird meist am Ende einer Yogastunde in der Gruppe gesungen. Da wir durch Yoga viel an Energie gewonnen haben, senden wir diese als Segen weiter zu allen Lebewesen ( Bäume, Natur, Tiere, Menschen uvm. )

Om Tryambakam yajamahe

Sugandhim pushtivardhanam;

Urvaarukamiva bandhanaan –

Mrityormukshiya maamritaat

Bedeutung:

Wir verehren die Höchste Kosmische Wirklichkeit,
die überallhin ausstrahlt und das Wohlergehen aller Wesen bewirkt.

Möge diese Höchste Wirklichkeit uns innerlich reifen lassen, sodass wir die Höchste Unsterblichkeit erfahren.

Es ist ein Segensmantra und wir gern für Geburtstage, längere Fahrten, Menschen die gerade eine Krankheit haben oder auch zum Übergang, wenn Jemand die Erde verlässt gesungen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.