Beiträge

Der Herbst ist die Wandlung – der Übergang aus der vollen Jahreszeit dem Frühling / Sommer in die leere Jahreszeit Herbst / Winter.
Die Veränderung ist tagtäglich sichtbar. Mal ist es warm und schön, mal kühl und nass, mal sonnig und leuchtend, mal ziehen Nebelschwaden über die Hügelige Landschaft. Die Blätter verfärben ihr buntes Kleid, jeder Tag ist es mehr und mehr sichtbar. Es ist länger dunkel.

Denn der Moment, den du bewusst erlebst ist ein Geschenk für dein eigenes Leben. Die Anerkennung von dem was sich zeigt , was ist und was sich vielleicht wandeln möchte und darf.

Es ist nur eine Veränderung – ein Rückzug – ein nach Innen kehren und ein sich verpuppen – wie in einem Kokon. Ein vorbereiten auf die Stille Zeit.

Was will in dir reifen?

Welche Visionen dürfen in dir entstehen?

Was ist deine persönliche Botschaft für die dunkle und besinnliche Zeit?

Was möchte bereinigt und verwandelt werden?

Oftmals halten wir die Stille nicht so gut aus, weil ständig das Außen Aktivitäten abverlangt. Viele Aufgaben, Verabredungen, oder auch die Angst und das Chaos in diesen besonderen Corona Zeiten, dass manchmal uns in das Laufrad eines Hamsters hinein bringt.

Wir rennen weg, sind ständig am Tun und vergessen dabei ganz das Innehalten. Das Beobachten und das Achten des Moments, geht  scheinbar verloren.

Wenn du eine Kerze anzündest und ganz auf dein Inneres lauschst, bei einer warmen Tasse Tee – vielleicht einer Wärmflasche, dich einkuschelst in eine weiche Decke, die Wärme der Wohnung wahrnimmst, kann auch das Wohlbehagen auslösen und dich vom TUN zum SEIN bringen.
Dabei ist es nur eine Vorbereitung auf die Verwandlungszeiten.

Wer nach innen schaut erkennt sich selbst. Und wie schön ist es sich selbst besser kennenzulernen.

Zu schauen, was ist in mir was gelebt werden möchte?

Was ist noch an verborgenen Schätzen und Talenten in mir?
Welche Schatten möchten erlöst werden, die sich Jahr für Jahr – Tag für Tag immer wieder melden und präsent sind?

Auch Schatten die nach oben, an die Oberfläche kommen, dürfen sich zeigen und da sein.
Meist genügt schon sich die Zeit und den Raum zu schenken, mit oder ohne Begleitung, und dabei verändert – verwandelt sich etwas in uns.

Es ist Zeit – gerade in diesen Zeiten, dem Wandel IN UNS den Raum zu schenken, um noch mehr Kontakt zu seiner wahren Natur zu finden und dies wertschätzend und achtsam zu würdigen.

Manchmal zeigen sich alte Wunden, die gesehen und geheilt werden möchten. Ein anderes Mal zeigen sich Anteile die verloren gegangen sind, im Kontakt mit anderen. Und ein ganz anderes Mal möchte der Innere Kern von Dir einfach Kontakt mit sich selbst in einem sicheren geborgenen Raum fühlen, erspüren und erfahren.

Ich begleite Dich gerne im Wandel der Zeit, im Wandel in DIR.  

 

Beobachte –

        Erkenne –

                 Benenne –

                           Fühle –

                                   Verwandle

                                               Integriere –

                                                            Wertschätze und

                                                                          Achte Dich Selbst.

Finde WEGE zu DIR – In Deine KRAFT – In Deine Essenz

Denn du bist der kostbare Teil der untrennbar mit der Natur, mit der Schöpfung verbunden ist. Das einzige was es manchmal braucht ist die Erinnerung daran, dass die Verbindung zu Dir selbst, die Beziehung zu Dir selbst – die wichtigste Beziehung ist, die es gibt. Denn du bist der Mensch der dir selbst Liebe, Wertschätzung, Anerkennung, einen Sinn im Leben schenken kann. Und das ist das Geschenk, das erkennen von Dir selbst.

Du bist wichtig darin. Sei es Dir selbst Wert und gehe ganz auf Dein Inneres ein.

Ich begleite Dich gerne im Wandel der Zeit – im WANDEL IN DIR !

Meditation hier können Ruhe & Stille Momente entstehen

Prozessbegleitung unterstützt deine Anliegen und damit verbundene Themen

Yoga schenkt dir ein achtsames und gutes Körpergefühl, ausgeglichenen Geist

Klang Yoga entspannt Dich & bringt dich tief zu Dir selbst

Klang Reise für Dich schenkt dir wunderschöne Momente im JETZT Raum

Basenfasten unterstützt eine gesunde und nachhaltige Lebensweise

Sei wie ein Wasserfall 

Der Fluss teilt sich in einzelne Tropfen

fällt und verbindet sich wieder Neu.

Der Fluss speist sich an der Klippe zusammen,

plötzlich fällt das Wasser die Klippen tief hinab.

Das Wasser fließt, es teilt sich auf, zerspringt im tosenden Quell in der Luft, auf den Steinen und Blättern.

Jeder einzelne Wassertropfen fällt hinab… ins Ungewisse,

um sich am Ende wieder Neu zusammen zufügen.

Sterbe, um zu Leben !

Vielleicht spürst du, dass sich ein Teil in Dir neu entwickeln möchte. Ein alter Anteil in Dir möchte gehen.

Vielleicht spürst du in Dir eine Sehnsucht nach dem Großen und Ganzen, nach dem Eins-Sein, dem Verbundensein mit Dir und allem was dich umgibt.

Manchmal musst du sterben, um neu geboren zu werden.

Auch wenn es nur ein kleiner Teil in Dir ist, der sich verwandeln möchte und verwandeln darf.

Es hat etwas mit dem Los lassen zu tun, sich dem Leben hingeben, der Liebe und seinen Ureigenen Aufgaben hier auf dieser Erde.

Und wenn wir los lassen und uns fallen lassen, in die Tiefe,

wissen wir nicht ob wir ankommen, ob wir aufgefangen und getragen werden.

Ungewissheit macht sich breit und gleichzeitig ein Urwissen, dass das Leben für Dich sorgt in jeder Lage.

Das schenkt Dir Vertrauen, dass sich alles fügt und ergibt.

Unten angekommen, verbindet sich jeder Einzelne Tropfen zum Fluss des Lebens neu zusammen und Du bemerkst, dass Du ein Teil von der Quelle bist. Gebraucht, geliebt und verbunden mit allem.

Welch freudige Erfahrung, sich zu erneuern, sich zu verändern, sich ganz darauf einzulassen. Das ist wie eine Neugeburt von der Quelle die in Dir steckt.

Glaub an die Kraft Deiner Seele.

Sie kennt den Weg – Deinen Weg. 

Verbinde Dich mit Dir.

In Meditationen zum Beispiel mit einem Wasserfall oder beim Yoga in der Stellung der Vorwärtsbeuge können wir üben los zu lassen, uns ganz dem Leben hingeben, uns fallen lassen, vertrauen lernen in die Situation, die Menschen und Gegebenheiten und vor allem in uns selbst das Vertrauen zu entwickeln. Dadurch entwickelt sch ein Gefühl von „Sich getragen fühlen“.
Und auch im Alltag kannst Du Dich dem Fluss des Lebens hingeben. Etwas Altes los lassen, was keinen Bestand mehr in Deinem Leben hat. Sich davon trennen, das teilt sich dadurch auf und meistens fügt sich etwas Neues zusammen, was viel besser passt.

Und dann fragen wir uns, warum haben wir nur so lange gezögert und nicht losgelassen. Das Neue ist doch viel passender.

Jeder Tag endet, das ist wie ein Sterben und Enden

Jeder Tag ist ein neuer Anfang, mit dem Aufstehen und Neubeginn des Tages.

Jeden Tag kann ich neu entscheiden 

Jeder Tag hat unendlich viele Möglichkeiten

Verabschiede was nicht mehr zu dir passt 

Schaffe Platz und erneuere dich,

Für das was dir wichtig ist.

Ich wünsche Dir viel Freude beim neuen Erwachen, dabei etwas Altes zu beenden und etwas Neues zu beginnen.

Dich zu verwandeln, verändern und das Leben zu gestalten, nach Deinen Möglichkeiten und Fähigkeiten.

Herzliche Grüße und einen wunderschönen Tag

Deine Irina